Entwurmung

Entwurmung

Entwurmung

Wenn es um das Thema Entwurmung geht, gibt es gespaltene Meinungen und leider gibt es viel zu wenig Aufklärung bezüglich Entwurmung, obwohl es das Leben unserer Lieblinge und auch von uns selbst sehr stark beeinträchtigen kann. In den meisten Fällen sind unsere Hunde nicht einfach Haustiere, sondern Familienmitglieder, die mit uns sehr eng zusammen leben.

Dadurch entsteht folgendes Problem:

Würmer können vom Tier auf den Menschen übertragen werden, das nennt man eine Zoonose. Der Mensch gilt zwar als Fehlwirt, aber Würmer können bis zu lebensbedrohlichen Erkrankungen führen. Da auch Würmer unsere Organe befallen können und gerade für Kinder oder ältere Menschen die kein starkes Immunsystem haben kann dies zu gefährlichen Zuständen führen.

Ein Wurmbefall betrifft nicht nur seinen Hund und sich selbst sondern auch das komplette Umfeld. Denn nach dem Entwicklungsstadien der Würmer wird auch mein Hund zum Ausscheider. Infiziert nicht nur sich selbst und seine Familie damit, sondern gibt es auch an andere weiter. Ein Wurmbefall ist kaum sichtbar.

 

Wurmbefall
Fast alle Tierbesitzer sind der Meinung, dass Ihr Hund noch nie von Würmern befallen war bzw. ist.  Doch Würmer sind mit dem freien Auge nicht sichtbar und es gibt sehr viele  verschiedene Wurmarten. Die  der gesamte Umgebung zu Hause, aber auch in der Natur sind die unterschiedlichen Wurmarten verteilt.  Sehr stark betroffen sind besonders Welpen, alte Hunde und Tierschutzhunde, da deren Immunsystem mit dem Wurmbefall nicht gut zurecht kommt. Ein Wurmbefall ist sehr wahrscheinlich.

Symptome:

Man merkt eigentlich erst einen starken Wurmbefall. Würmer sind erst bei starken Befall im Kot sichtbar.

-Durchfall

-Blut im Stuhl

-Erbrechen

-Blehbauch

-Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust

-stumpfes Fell

-Mangelerscheinungen

-Verstopfung

Kotprobe

Auch mit Kotproben kann man eine Wurmfreiheit auch nicht zu 100% feststellen. Bei einer Kotprobe sollen 3 Proben von 3 unterschiedlichen Kotabsetzungen gesammelt werden. Da nicht bei jedem Stuhl Würmer abgesetzt werden.  Man kann diese Kotproben entweder zum Tierarzt bringen oder mit den unterschiedlichen Tests für zu Hause machen. Aber auch diese Test geben keine 100%tige Sicherheit.

 

Natürliche Entwurmung

Es gibt die unterschiedlichen natürlichen Wurmmittel die den Hund bei der Parasitenabwehr helfen sollen. Ö Öle (Teebaumöl, Kokosöl, ,…..) Kräuter, Globulis, leider gibt es keine wissenschaftlichen Studien zu diesem Thema. Man muss schauen, was für seinen Hund passt.

Nebenwirkungen der Entwurmung

Viele Hundebesitzer haben Angst, dass durch eine chemische Entwurmung die Darmflora des Hundes zerstört werden. Nebenwirkung wie Durchfall und Erbrechen können auftreten. Bei der Entwurmung sollte man seinen Hund sehr gut beobachten und auch die unterschiedlichen Präparate probieren und schauen mit welchem Mittel es dem Hund am besten geht. Nach einer Entwarnung kann man die Darmflora sehr gut mir den unterschiedlichsten natürlichen Mitteln unterstützen. Allgemein ist zu sagen, dass die Darmflora der Spiegel der Gesundheit ist. Auf eine gesunde Darmfora und ein gutes Immunsystem ist zu achten. Wenn das Immunsystem gut gestärkt ist, kann es auch mit einem Wurmbefall besser umgehen.

Entwurmung ist keine Profilaxe

Eine Entwurmung tötet nur die Parasiten die sich aktuell im Hund befinden.  Wurmpräperate haben keine Langzeitwirkung. Das Tier kann sich am selben Tag der Entwurmung wieder mit Parasiten infizieren. Mit der Entwurmung unterbricht man nur den Entwicklungszyklus der Wurmeier.  Eine regelmäßige Entwurmung ist unerlässlich zum Schutz unserer Lieblinge und uns selbst.

Entwurmungspräperate:

Es gibt die unterschiedlichsten Wurmpräperate und man muss bei der Auswahl des Wurmpräperates darauf achten, welche Wurmarten mit diesem Präparat abgedeckt sind. Es gibt auch Kombipräperate die zugleich auch für eine Floh – und Zeckenbehandlung verwendet werden können.

Wenn jeder seinen Beitrag leistet und wir gemeinsam auf unsere Lieblinge achten, können wir für unsere Lieblinge gesundheitlich schützen.

 

Sollten Sie noch Fragen haben können Sie sich gerne bei uns melden.